10. Kinderzahnheilkunde

Das zahnmedizinische Leistungsspektrum unserer Zahnarztpraxis WDR-Arkaden in Köln ist für die Behandlung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen ausgelegt. Es ist uns ein Selbstverständnis, dass alle Patienten sich während ihres Zahnarztbesuchs rundum wohlfühlen. Gegenüber unseren jüngsten Praxisbesuchern zeigen wir besondere Rücksichtnahme und gehen gemeinsam im Team behutsam damit um, sie an die regelmäßigen Besuche beim Zahnarzt zu gewöhnen.

10.1 Prophylaxe

Auch für Kinder und Jugendliche gilt, den halbjährlichen Zahnarztbesuch nicht zu verpassen. Prophylaxe ist ein wichtiges Mittel, um Zahnerkrankungen zu verhindern. Bereits nach dem Durchbruch der ersten Milchzähne können Sie Ihr Kind mit zum Zahnarzt bringen. Auf diese Weise gewöhnt sich Ihr Kind sehr gut an das Kölner Team und die Praxisräume. Zahnarztbesuche werden als normaler Bestandteil des Alltags akzeptiert. Auf dieser Basis lässt sich sehr gut an der langfristig stabilen Zahngesundheit Ihrer Kinder arbeiten.

Bei den halbjährlichen Kontrollen führen wir eine klinische Untersuchung der Mundhöhle durch, geben Tipps zum Zähneputzen, führen Zahnversiegelungen durch oder greifen ein, wenn es zu einem Zahndefekt kommt.

10.2 Versiegelung

Fissuren finden sich auf den Kauflächen der Backenzähne. Sie bilden feinste Vertiefungen der Zahnoberfläche, die von der Zahnbürste nicht optimal gereinigt werden können. Als vorbeugende Maßnahme gegen Karies (Zahnfäule) können diese Fissuren versiegelt werden. Dies wird in einer wissenschaftlichen Leitlinie der DGKIZ, DGZ und DGZMK (2017) ausdrücklich empfohlen. [20]

Bei der Versiegelung wird die Zahnoberfläche zunächst gereinigt und getrocknet. Dann tragen wir das Versiegelungsmaterial auf und härten es mit Speziallicht aus. Die Prozedur nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und ist vollkommen schmerzfrei. Im Rahmen der zahnärztlichen Kontrollen überprüfen wir auch die Unversehrtheit der Versiegelung.

10.3 Tipps zur richtigen Zahnpflege

Gerne erteilen unsere speziell ausgebildeten Prophylaxeassistentinnen wertvolle Tipps zur richtigen Zahnpflege. Das Anfärben der Zähne mit einer Farblösung kann den Kindern verdeutlichen, wo sie noch gründlicher putzen sollten, denn bleibt die blaue Farbe am Zahn, ist dort noch Plaque vorhanden.

10. Kinderzahnheilkunde
Anleitung zur richtigen Zahnpflege [©zlikovec, fotolia.com]
An Kiefermodellen lässt sich die KAI-Technik sehr gut demonstrieren. [21] Außen-, Innen- und Kauflächen der Zähne müssen gereinigt werden, aber auch das Zahnfleisch muss dabei massiert werden und der Zahnfleischrand zum Zahn hin ausgestrichen werden. Zur Wahl der richtigen Zahnbürste und Zahnpasta beraten wir Sie gerne. Achten Sie darauf, dass Ihr Kind sich mindesten zweimal am Tag gründlich die Zähne putzt und helfen Sie am Anfang dabei, bis die Kinder es selbst gut handhaben können.

10.4 Kontrolluntersuchungen

Unser Zahnärzte-Team führt die Kontrolluntersuchungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zweimal im Jahr durch. Dabei wird die Mundgesundheit überprüft, Prophylaxe-Maßnahmen durchgeführt und gegebenenfalls ein weiterer Behandlungstermin vereinbart, falls Zahndefekte oder Entzündungen festgestellt werden. Diese halbjährlichen Zahnarzttermine können auch für die Fissurenversiegelung genutzt werden.

10.5 Tipps für Zahnspangenträger

Jugendliche, die mit einer festen Zahnspange kieferorthopädisch behandelt werden, haben einen erhöhten Mundhygienebedarf. Brackets und Bögen führen zur Nischenbildung auf den Zähnen. Hier wird es problematischer, beim Zähneputzen den Zahnbelag effektiv zu entfernen.

10. Kinderzahnheilkunde
Zahnspangenträger sollten besonders auf ihre Mundhygiene achten! [©weyo, fotolia.com]
Mit geeigneten Zahnbürsten, Zahnzwischenraumbürsten und spezieller Zahnseide bekommt man das aber sehr gut in den Griff. Unsere Prophylaxemitarbeiterinnen helfen dabei gerne weiter.

10.6 Ernährung

Möchte man Zahnerkrankungen effektiv vorbeugen, dann darf man seine Ernährung nicht außer Acht lassen.

10. Kinderzahnheilkunde
Zahngesunde Ernährung [©peangdao, fotolia.com]
Bei der zahngesunden Ernährung sollte man Folgendes beachten:

  • Zeit zum Kauen nehmen, denn das regt die Speichelproduktion an. Dieser umspült die Zähne, trägt zu ihrer Reinigung bei, spielt bei ersten Schritten der Verdauung eine Rolle und enthält Bakterien, die für eine gesunde Mundhöhle wichtig sind.
  • Süßes sollte möglichst, auch bei Getränken, vermieden werden. Stattdessen viel Obst und Gemüse in den Speiseplan einbauen.
  • Da Fluoride den Zahnschmelz stärken, achten Sie beim Kochen auf die Verwendung von fluoridhaltigem Speisesalz. (Die richtige Dosierung des Fluorids erläutert unser Kölner Team Ihnen gerne.)
  • Als Getränke eignen sich Wasser und ungesüßte Tees, wobei grüner Tee zusätzlich antibakteriell wirkt.
  • Zur ausgewogenen Ernährung kann auch hier und da ein Stück Käse nicht schaden. Dieser fördert die Mineralisierung des Zahnschmelzes.

Versuchen Sie grundsätzlich, süße Zwischenmahlzeiten zu vermeiden, oder sie durch Obst zu ersetzen. Der Konsum des Fruchtzuckers ist natürlich auch zu beachten. Zuckerfreies Kaugummi oder zusätzliches Zähneputzen sind dann hilfreich.

[Gesamt:4    Durchschnitt: 5/5]